Induktions-Kochfelder bieten ganz wesentliche Vorteile
    Im teamdesign-Schauraum können Sie die Vorteile von Induktions-Kochfeldern in der Praxis ausprobieren.

    Bei Kochfeldern mit Induktionsbeheizung erzeugen magnetische Wirbelströme die Hitze direkt im Metallkochgeschirr, wo sie sich schnell verteilt, während das Kochfeld nur wenig erwärmt wird. Die Ankochzeiten sind je nach Kochgeschirr und Menge bis zu 30 %, bei Aktivierung der Powerstufe m bis zu 55 % geringer als bei HighSpeed-Heizkörpern, die Regelung ist exakt, feinfühlig und schnell. Die Sicherheit der Induktionsbeheizung ist herausragend: Es entsteht nur Hitze, wenn ein geeignetes Kochgeschirr aus Metall auf der Kochzone steht.

     

    Die Wärme bleibt da, wo sie benötigt wird.

    Beim Kochen mit Induktion entsteht die Hitze nur dort, wo sie benötigt wird: im Topfboden. Kochen mit Induktion ist besonders effizient, da keine Wärme verloren geht. Und es ist besonders sicher, denn die Glaskeramik bleibt vergleichsweise kühl.


    Bestmögliche Energienutzung

    Innerhalb der Kochzonenbedruckung bei Elektrokochfeldern mit Induktion wird die Größe des Kochgeschirrs erkannt und Energie nur auf dieser Fläche abgegeben. So wird die Energie höchst effizient genutzt.

     

    Stop&Go-Funktion

    Es klingelt an der Tür? Mit der Stop&Go-Funktion lassen sich alle Kochzonen mit einem einzigen Tastendruck auf Leistungsstufe 1 reduzieren. So können Sie das Kochfeld kurzzeitig unbewacht lassen, ohne dass etwas überkocht oder festbrennt. Wenn Sie an das Kochfeld zurückkehren, werden die zuvor eingstellten Leistungsstufen durch einen erneuten Tastendruck reaktiviert.

     

    Warmhaltefunktion

    Mit dieser Funktion können Sie Speisen in idealer Weise warm halten – unabhängig von der Menge. Durch die intelligente Überwachung der Topfbodentemperatur werden Speisen serviergerecht temperiert, ohne dass sie festbrennen. So können Sie sich ganz der Gestaltung des übrigen Menüs widmen.